[mc4wp_form]

Seelenrückholung


Wenn du jegliche Erlebnisse deines Leben erinnern kannst und ein neutrales, lebendiges Gefühl dabei empfindest, dich nicht in Emotion oder Abwehr verfängst, hast du vermutlich all deine Seelenanteile integriert.

Seelenaspekte können durch schockartige Erlebnisse oder unerträglich gefühlten Schmerz irgendwann im Leben abgespalten worden, verloren gegangen sein. Dadurch steht ein Teil der Lebensenergie nicht mehr zur Verfügung und erschafft verschiedene Symptome auf psychischer und körperlicher Ebene. Jede Situation, jedes Bild, Geräusch, jeder Geruch sowie jeder Mensch, der dieses Trauma und die damit verbundenen Emotionen in Erinnerung bringt, wird dann als sehr unangenehm erfahren. Dies ist als Einladung zu verstehen, diese alte Wunde zu heilen. Oft entscheidest du dich, nicht mehr zu erinnern und sofort erneut zu verdrängen, um mit unangenehmen Gefühlen nicht in Kontakt zu kommen, dies zieht jedoch weitere Energie von dir ab und bindet den Fluss deiner freien Lebensenergie. Manchmal liegt der Ursprung der Seelenabspaltung tiefer verborgen, Erinnerungen kommen gar nicht mehr hoch, alles liegt wie hinter einer dicken Nebelwand unerreichbar, die Betroffenen fühlen sich selbst wie ein/e Gefangene/r, ohne das Gefängnis oder die Ursache zu sehen.

Ursachen eines Seelenverlusts sind aus schamanischer Sicht nicht nur in diesem Leben zu finden, es können bei der Beschäftigung mit den Traumen Erinnerungen wach werden, die offentsichtlich nicht aus diesem Leben stammen, zu jetzigen Themen jedoch Entsprechung haben. Eine Rückerinnerung in einer Inneren Reise kann in so einem Fall sehr hilfreich sein und die höchste Ordnung wieder herstellen. Situationen im Zusammenhang mit dem Ursprungstrauma, die ehemals Stress auslösten, können erstmals wieder ruhig erlebt werden.

Begriffe wie Integration des Inneren Kindes oder von Schattenaspekten finden wir in der Psychotherapie und sind damit verwandt, eine Seelenrückholung geht jedoch aus schamanischer Sicht darüber hinaus. In den heutigen Therapie-Richtungen finden sich verschiedene Parallelen zu Aspekten der schamanischen Zugänge und zum Teil wurden und werden altbewährte Techniken übernommen oder wiederentdeckt und weiterentwickelt, strukturiert sowie wissenschaftlich erforscht. Die wahre Essenz werden wir immer unter vielen Namen wieder finden.
Die Erleichterung und Verbesserung des Lebensgefühls nach einer solchen Arbeit zählen.


Die Seelenrückholung hat seine Wurzeln in schamanischen Traditionen. Sie wird auf allen Erdteilen seit langer Zeit praktiziert. Es werden dabei tiefliegende Schichten unseres Seins erreicht, das Ritual bezieht Energien anderer Bewusstseinsebenen mit ein und kommuniziert mit diesen. Der/die Heiler/in oder Schamane/in und eventuell auch der/die Klient/in selbst begeben sich auf eine Wahrnehmungsebene, die dem Alltagsbewusstsein vielleicht noch fremd erscheint. Zur Seelenrückholung gibt es in jeder Kultur unterschiedliche Möglichkeiten, die individuell abgestimmt ausgewählt werden.

Im schamanischen Ritual der Seelenrückholung werden mehrere Schichten deines Seins zugleich erfasst, nicht jede Situation muss dabei einzeln erinnert werden. Die bisher gebundene Gesamtenergie wird befreit und auf Seelenebene zurückgewonnen. Wir begeben uns zu den verloren scheinenden Seelenaspekten und bringen diese ins jetzige Sein zurück. Dieses Geschehen ist teilweise ein bewusster Vorgang, der erinnert werden kann. Die Erleichterung im alltäglichen Leben wird nach gelungenem Ritual unmittelbar spürbar. Das dahinter liegende Thema und dessen damit verbunden gewesenen Symptome sind dann umgehend erledigt.

Die Dauer des klar umschriebenen Rituals aus der mexikanischen Heiltradition des toltekischen Schamanismus ist je nach Thematik unterschiedlich.
Falls es nicht in einen laufenden psychotherapeutischen Prozess eingebunden ist, ist im Vorfeld eine Vorbereitung im Einzelgespräch und eine Nachbereitung des Erlebten in den kommenden Tagen empfohlen.

Diese Betrachtung ist als Ergänzung zur psychotherapeutischen Zusammenarbeit anzusehen. Auf Basis der Zugänge des Psychodramas, mittels der Arbeit mit dem Inneren Kind und der Heilung traumatischer Erfahrungen auf der Inneren und Äußeren Bühne näheren wir uns einer schrittweisen Integration einzelner abgespaltener Seelenaspekte an.


was du brauchst-
weißt du es?
du kannst es erkennen im bauch deiner seele,
deine schatten und ängste , die ins licht drängen,
nimm sie in den arm und sie werden deine stärken!
noch immer reiten dich deine erinnerungen
in schmerz und leid.
erwecke dein herz und wage ganz du zu sein,
transformiert in liebe und mit freien mut
zu dem was dein sein ist.

lass deine seele erwecken.

mit meinem gesang und dem herzensklang der trommel
führe ich dich in die schattenwelt des lichts,
bringe dir dein verlorenes sein ins bewusstsein
und begleite dich beim versöhnen-
mit dem, was du meintest bekämpfen zu müssen.
ich zeige dir den weg des abschieds alter freunde und feinde
und lade deine verloren geglaubten teile in dein sein ein.

verstehst du wohin du gehst?
lichte schwester, lichter bruder,
weißt du um deinen nächsten schritt,
siehst du die antworten deines herzens?
ich kenne einen weg zu diesem wissen deines selbst.

wagst du den sprung in dein sein?
so komm und werde ganz!


Dankbarkeit für unsre Erde
intuitiver Gesang
Innere Reisen
Kriegerin des Lichts/ Krieger des Lichts
Kristalle
Pflanzenwesen
Psychodrama
Räuchern
Rekapitulation
HeilerInnen und Schamanen/innen
Temascal/Schwitzhütte
Techniken der toltekischen Lehre in mexikanischer Heiltradition
Toltekische Lehre in mexikanischer Heiltradition
Verbündete