[mc4wp_form]

Temascal/Schwitzhüttenzeremonie


Eine schöne Form der Reinigung von Altem, des Dankes für Erhaltenes und die Einladung von Neuem ins Leben findet sich im Temascal wieder. Temascal oder Temazcal ist die aus dem mesoamerikanischen Raum stammende Bezeichnung für Kräuterdampfbad und gleicht einer Schwitzhütte. "Temas" heißt in Nahuatl "Bad" und "Calli" heißt "Haus".

Die Schwitzhütte, das Temascal wird aus Stein, Lehm oder aus biegsamen Ästen und Decken gebaut und mit glühenden Steinen befüllt, Wasser, Kräuter sowie Räucherwerk bringen die reinigende Hitze. Wir begeben uns symbolisch in die Geborgenheit des Erdenbauchs mit Dunkelheit und feuchter Wärme, beabsichtigen die Anbindung an die höchste Ebene und verbinden so diese beiden Kräfte in uns mit unserer Liebe, lassen uns davon wandeln.
Gesang und Gebet für Mutter Erde, uns selbst, unsere Ahnen und unsere Verwandten sind zentrale Elemente vieler Schwitzhütten- Traditionne. Mit Verwandten ist alles Leben dieser Erde gemeint, auch Steine, Pflanzen, Tiere und Menschen. Es wird zu verschiedenen Anlässen abgehalten, wie zu Initiationen verschiedener Art, Heirat, Geburt, Verabschiedung, zu den Monden und jahreszeitlichen Ritualtagen wie Sonnwenden und bei Heilungsaufträgen.

Das Temascal, so wie ich es anbiete, habe ich bei meiner mexikanischen Lehrerin Soledad Ruiz kennen gelernt, diese Zeremonie hat einen einfacheren Zugang. Die klare Absicht zur Reinigung, Heilung und Schwingungserhöhung bilden den Fokus. Mein intuitiver Heilgesang bringt dabei ein zusätzliches Element ein. Jede/r TeilnehmerIn kann in diesem Rahmen zum Teil selbst mit gestalten, sodass wir Gemeinsames erschaffen.

Da oftmals durch die Dunkelheit und die Enge sowie Hitze Ängste unterschiedlicher Art aufkommen können, kann so auch ein Selbsterfahrungsprozess angeregt werden. Ein auf mehreren Ebenen so intensives Erlebnis zu teilen, kann sich letztendlich sehr stärkend auf das Selbstempfinden und die Selbstwahrnehmung auswirken sowie auf das Gemeinschaftsempfinden. So kann sehr Vieles im therapeutischen Prozess positiv genutzt werden, wenn wir dies zu unserer Absicht machen und bewusst damit umgehen.

http://oaxacalive.com/temazcaling.htm

Manche nordamerikanischen Traditionen folgen streng festgelegten Ritualabfolgen, wie die bei uns verbreitete Lakota-Tradition. Auch diese Tradition habe ich sehr offenherzig und ebenso strenger bei verschiedenen Lehrern erfahren dürfen und dies fließt ebenso in meine Form des Temascal mit ein. Völker der Eskimos praktizieren gleichfalls Schwitzhüttenzeremonien, was ich bei Angaangaq Angakkorsuaq, dem Ältesten der Eskimo-Kalaallit aus Grönland erfahren durfte.

Ich selbst gehöre keiner dieser Traditionen an, so gehe ich den mir eigenen Weg, mit der Erlaubnis meiner LehrerInnen.

nach dem Ritual zur Wintersonnwende

Tierra mi cuerpo,
agua mi sangre,
aire mi aliento
y fuego mi espíritu.

Earth my body,
water my blood,
air my breath
and fire my spirit.

Erde mein Körper,
Wasser mein Blut,
Luft mein Atem
und Feuer mein Geist.


Dankbarkeit für unsre Erde
intuitiver Gesang
Innere Reisen
Kriegerin des Lichts/ Krieger des Lichts
Kristalle
Pflanzenwesen
Psychodrama
Räuchern
Rekapitulation
HeilerInnen und Schamanen/innen
Inneres Kind versus Seelenrückholung
Temascal/Schwitzhütte
Techniken der toltekischen Lehre in mexikanischer Heiltradition
Toltekische Lehre in mexikanischer Heiltradition
Verbündete